Archive

Kategorien

China, Tibet und die Olympischen Spiele in Peking

Durch die bevorstehenden Olympischen Spiele in Peking und den damit verbundenen Fackellauf, wurde die Öffentlichkeit wiedermal auf das „Problem Tibet“ aufmerksam gemacht. Was ich mich heute jedoch frage: Wo waren all die Demonstranten seit 1959 (Annexion Tibets durch China)? Da zeigt sich wiedereinmal schön die grosse Macht der Massenmedien. Und dass die Chinesen auf öffentlichen Druck mit Trotz reagieren weiss man auch nicht erst seit gestern. Die meisten der Demonstranten sind sich vermutlich gar nicht bewusst, dass sie durch ihr Konsumverhalten, die Regierung und deren Politik stützen. Ich meine „Free Tibet“ auf ein Stück Stoff zu drucken, das „Made in China“ ist ist doch etwas gar heuchlerisch. Die einzige Sprache, die die chinesische Regierung versteht, ist wirtschaftlicher Druck und Geheimdiplomatie hinter verschlossenen Türen. Tja und der wirtschafliche Druck könnte nur durch einen Handelsboykott chinesischer Waren erreicht werden. Und dann sind die gleichen Leute wieder auf der Strasse und demonstrieren gegen die Verteuerung der Produkte.
Die olympische Bewegung und der Sport allgemein haben kaum die Möglichkeiten die chinesische Regierung unter Druck zu setzen. Das können nur die Wirtschaft und die Politik! Die Ideale der Spiele sollten nicht für politische Zwecke missbraucht werden. Okay man kann die Eröffnungszeremonie boykottieren, aber die Wettkämpfe an sich solltem imho so stattfinden wie immer.

Der Fackellauf von Olympia zum Austragungsort wurde ironischerweise 1936 bei den Spielen in Nazi-Deutschland zum ersten Mal durchgeführt. Schon damals gab es beim Durchlaufen gewisser Regionen Europas Anti-Nationalsolialistische Proteste und Versuche die Fackel zu löschen, was dann in Prag geschah, als die Flamme gelöscht werden musste. Von dem her sind die heutigen Ereignisse gar nicht so einzigartig.

Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde: Was China mit Tibet macht ist nicht richtig und gegen Völker- und Menschenrechte. Nur ist das seit über 50 Jahren so und nicht erst seit die olympische Spiele an Peking vergeben wurden. Trotzdem als Zeichen des Protests sollt die folgende Petition an die chinesische Regierung unterzeichnet werden

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="" cssfile="">

  

  

  

seventeen − 10 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .