Archive

Kategorien

Jetzt «schlüert» es aber

Musste mich doch sehr wundern, als ich ein Interview mit Ulrich Schlüer gelesen habe. Es ist ja nichts neues, dass dieser «Politiker» rechts beinahe nicht zu überholen ist, was er aber in diesem Interview zum Besten gegeben hat, das geht auf keine Kuhhaut drauf.

In der Publikation «Blaulicht» beschreibt er eine Szene die sich in einer Asylunterkunft zugetragen haben soll. Ich möchte ihm keinesfalls unterstellen, dass er diese Geschichte erfunden hätte!

«Von mehrtägigem Auslandaufenthalt zurückkommend, die Wagentür öffnend, vernimmt man aus der Nachbarschaft barbarisches Gebrüll. Es tönt, als wäre ein Gladiatorenkampf im Gang. Herkunft des tierischen Geschreis: Die Asylantenunterkunft.»

Der gute Herr Schlüer hat wohl noch nie neben einer Schule gelebt. Streit ist immer laut, da sind Ausländer nicht anders als wir, Herr Schlüer. Wer was anderes behauptet ist ein Rassist, punkt um!

«Man kündete der Gemeinde seinerzeit ‹Flüchtlinge› an. Tatsächlich kam Abschaum. Elendes Schlägerpack!»

Das ist ganz klar eine Diffamierung einer ganzen Gruppe aufgrund einzelner Exponenten. Das ist in etwa so als würde man die ganze SVP als dreckige Lügner und Heuchler bezeichnen. Das mag auf gewisse Exponenten dieser Partei zutreffen, aber fairerweise sicher nicht auf alle.

Zum Schluss äussert er sich noch zum Vorwurf des Rassismus

«Das fehlt gerade noch, dass mich jemand als Rassist bezeichnet. Schaufelschwinger sind keine Rasse, sondern Kriminelle»

Mit Schaufelschwinger bezieht er sich auf die von ihm gesehene Schlägerei in der Asylunterkunft. Er sagte, die seien mit Schaufeln aufeinander los gegangen.
Das Problem bei seiner Argumentation ist, dass er von diesen einzelnen Tätern, die man sicher als Kriminelle bezeichnen darf, auf eine ganze Gruppe geschlossen hat. Ob es Rassismus ist oder nicht überlasse ich jetzt mal dem Leser. Sehr grenzwertig ist es auf jeden Fall

1 comment to Jetzt «schlüert» es aber

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="" cssfile="">

  

  

  

three + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .