Archive

Kategorien

Round-Robin mit MX-Records im DNS

Ich hatte mir vor kurzem für meine MX in der DNS-Zone Round-Robin eingerichtet. Dazu muss man einfach alle MX Records in der Zone gleich gewichten und gleich nennen. Dann bekommt ein Client jedesmal einen anderen MX als zuständig gemeldet. Das ist wunderbar zur Lastveteilung, man schiesst sich jedoch dabei ins Knie wenn mach Backup MX einsetzt. Wie bei mir 🙂
Das Problem ist, dass dann die Client u.U. auch den Backup MX als zuständig gemeldet bekommen und dann diesem die Mail zustellen. Der Backup MX macht dann wiederum eine DNS Abfrage nach dem zuständigen Master MX und bekommt einen zufälligen Record geliefert. Sobald dieser Record jedoch auf den Backup selber zeigt, wird die Mail sofort verweigert mit der Meldung „Mail does loop back to myself

Das „hässliche“ daran ist, dass dieser Fehler nicht immer auftritt, sondern abhängig ist von den gemeldeten MX Records. Wenn die erste Abfrage des Clients mit dem Master MX beantwortet wird, dann ist es kein Problem. Wird jedoch als erstes einer der Backup MX gemeldet, dann tritt das Problem auf, wenn der Backup bei seiner DNS Abfrage sich selber als zuständig gemeldet bekommt.

Wenn man also im DNS Load Balancing mit MX Records machen will, dann sollte man sicherstellen, dass alle Backup MX den Master Server fix eingetragen haben, damit sie keine weitere DNS Auflösung machen müssen.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="" cssfile="">

  

  

  

10 + 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .